Gesunde Ernährung

Fatburner – Mühelos Fett verbrennen

fatburner-substanzen
von Susanne

Fatburner sind alle Nahrungsergänzungsmittel oder verwandte Substanzen, die behaupten, überschüssiges Fett aus Ihrem Körper zu verbrennen. Einige dieser Fatburner kommen in der Natur vor. Dazu gehören Koffein und Yohimbin.

Aber viele sind im besten Fall wirkungslos oder im schlimmsten Fall gefährlich. Ihr Körper kann auf natürliche Weise durch Ernährung und Bewegung Fett verbrennen. Die Einnahme zusätzlicher Nahrungsergänzungsmittel kann Ihren Stoffwechsel oder Ihren allgemeinen Gesundheitszustand beeinträchtigen.

Hier finden Sie unseren Fatburner Test »

Fettverbrennende Inhaltsstoffe erwiesen sich als wirksam

Es gibt keine Belege dafür, dass fettverbrennende Pillen oder Nahrungsergänzungsmittel effektiv Fett verbrennen können. Aber sie enthalten in der Regel Inhaltsstoffe, die Ihnen in kleinen Dosen nicht schaden, wenn sie alleine eingenommen werden. Es gibt sogar einige, die nachweislich bei der Fettverbrennung helfen, wenn sie auf natürliche Weise eingenommen werden.

Es ist jedoch unmöglich, mit Sicherheit zu wissen, wie viel in der Nahrungsergänzung verwendet wird. Die Menge könnte falsch sein – selbst wenn die Flasche auf dem Etikett eine Menge angibt. Es ist schwer zu wissen, wie der Hersteller die Gesamtmenge bewertet hat. Deshalb unterziehen wir jeden Fatburner einem Selbst-Test.

Wer auf der Suche nach einem wirkungsvollen Abnehm-Mittel ist sollte sich unbedingt den Artikel "Susannes unglaubliche Erfahrungen mit Abnehmpillen" durchlesen. Dort stelle ich transparent meine erfolgreichste Abnehmpillen-Diät vor und gehe auf wirkungsvolle Präparate ein.

Die Hersteller führen nicht immer alle Inhaltsstoffe auf dem Etikett auf. Und die Aufsichtsbehörden sind nicht verpflichtet, diese Produkte vollständig zu untersuchen, es sei denn, es gibt Beschwerden oder medizinische Konsequenzen aus der Verwendung dieser Ergänzungsmittel.

Dies kann ein Rezept für eine Katastrophe sein, wenn Sie allergisch auf Inhaltsstoffe des Nahrungsergänzungsmittels sind oder wenn Sie zu viel von einem bestimmten Nährstoff einnehmen.

Lassen Sie uns also über fünf der populärsten, von der Wissenschaft unterstützten fettverbrennenden Substanzen gehen, die Sie in vielen leicht verfügbaren natürlichen Formen konsumieren können.

Koffein

Koffein

Koffein kann in hohen Dosen gefährlich sein. Aber natürliches Koffein in Kaffee oder Tee ist in Maßen sicher. Kaffee ohne zusätzlichen Zucker oder Zusatzstoffe enthält zahlreiche Antioxidantien mit gesundheitlichem Nutzen.

Mehrere Studien haben gezeigt, dass Koffein Ihren Stoffwechsel tatsächlich um bis zu 11 Prozent ankurbeln kann.

Das bedeutet, dass Ihr Körper Fett zur effizienteren Energiegewinnung verwendet. Wenn Sie regelmäßig Sport treiben und sich gesund ernähren, verbrennt Ihr Körper dadurch leichter Fett.

Eine 2019 durchgeführte Überprüfung (1) mehrerer Studien ergab, dass “der Koffeinkonsum das Gewicht, den BMI und die Reduzierung des Körperfetts fördern könnte”.

Grüner Tee-Extrakt

Grüner Tee

Grüner Tee wird wegen seiner angeblichen gesundheitlichen Vorteile gelobt. Dazu gehört die Unterstützung beim Abnehmen durch Fettverbrennung.

Natürlicher grüner Tee enthält etwas Koffein. Aber der eigentliche Hauptbestandteil von grünem Tee ist ein Antioxidans namens Katechin.

Ein Bericht aus dem Jahr 2018 in der Zeitschrift EFSA (2) legt nahe, dass Katechine zusammen mit Koffein den Metabolismus und die Thermogenesis (3) verbessern. Dies ist ein Prozess, der es Ihrem Körper ermöglicht, Fett zur Energiegewinnung zu verbrennen.

Eiweißpulver

Eiweißpulver 1

Eiweiß ist ein entscheidender Inhaltsstoff, der zur Unterstützung der Fettverbrennung benötigt wird. Es verbessert nicht nur Ihren Stoffwechsel, sondern unterdrückt auch Ihren Appetit (4), indem es ein hungerstimulierendes Hormon namens Ghrelin reduziert.

Laut einer Studie aus dem Jahr 2017 (5) verzeichneten Teilnehmer, die regelmäßig eine proteinreiche Diät zu sich nahmen, einen signifikant höheren Gewichtsverlust als Teilnehmer, die keine proteinreiche Diät aßen. Aber auch Teilnehmer, die nicht konsequent eine proteinreiche Diät einhielten, aber dennoch eine erhöhte Proteinzufuhr hatten, verloren Gewicht.

Es gibt zahlreiche Optionen, die wenig Zucker und künstliche Zusatzstoffe enthalten.

Versuchen Sie, Ihrer Ernährung Eiweißpulver als Nahrungsergänzung beizufügen, um sicherzustellen, dass Sie regelmäßig genug bekommen. Halten Sie sich an etwa 25 bis 50 Gramm Proteinpulver pro Tag.

Lösliche Ballaststoffe

Ballaststoffe

Lösliche Ballaststoffe sind eine von zwei Arten von Ballaststoffen. Die andere ist unlöslich.

Lösliche Ballaststoffe bilden eine Art Gel (6), indem sie Wasser absorbieren. Dies trägt zur Erhöhung von Hormonen wie GLP-1 bei, die Sie satt machen, während Appetithormone wie Ghrelin (7) unterdrückt werden.

Eine 2010 durchgeführte Studie (8) ergab, dass eine Erhöhung der natürlichen löslichen Ballaststoffe in Ihrer Ernährung Ihrem Körper helfen kann, weniger Fett und Kalorien aufzunehmen, wodurch Sie überschüssiges Fett verbrennen können.

Yohimbin

Yohimbin

Yohimbin stammt von der Rinde eines Baumes namens Pausinystalia yohimbe. Sie ist berühmt als Aphrodisiakum. Aber es hat auch ein gewisses Potential zur Fettverbrennung.

Yohimbin blockiert adrenergische Alpha-2-Rezeptoren, an die Adrenalin normalerweise bindet. Dadurch kann das Adrenalin länger im Körper bleiben, um Fett zur Energiegewinnung zu verbrennen.

Eine kleine Studie aus dem Jahr 2006 mit 20 Fußballprofis fand heraus, dass die Einnahme von Yohimbin ihre Körperfettzusammensetzung um 2,2 Prozent reduzierte. Das klingt nicht nach viel. Aber 2,2 Prozent sind eine große Menge, wenn Sie bereits ein fitter Sportler mit wenig Körperfett sind.

Mögliche Nebenwirkungen und Vorsichtsmassnahmen

Hier sind einige mögliche Nebenwirkungen dieser fettverbrennenden Substanzen und einige Vorsichtsmaßnahmen, die Sie ergreifen können, um diese Wirkungen zu vermeiden:

  • Wenn Sie regelmäßig Koffein konsumieren, wird es mit der Zeit weniger wirksam.
  • Wenn Sie zu viel Koffein in einem kurzen Zeitraum zu sich nehmen, können Sie sich ängstlich, nervös oder erschöpft fühlen.
  • Die Einnahme von zu viel Proteinpulver, insbesondere wenn es zusätzlichen Zucker oder Zusatzstoffe enthält, kann zur Gewichtszunahme beitragen.
  • Die Einnahme von zu vielen natürlichen “Fatburnern”, insbesondere von Nahrungsergänzungsmitteln, kann zu akutem Leberversagen führen (9).
  • Die Einnahme von Yohimbin wurde mit Übelkeit, Angstzuständen, Panikattacken und hohem Blutdruck in Verbindung gebracht (10).

Das Extra für Sie

Nahrungsergänzungsmittel zur Fettverbrennung sind nicht annähernd so wirksam, wie sie vermarktet werden. In einigen Fällen können sie Ihre Bemühungen um die Fettverbrennung erschweren.

Entscheiden Sie sich stattdessen für einen natürlichen Weg: Verzehren Sie fettverbrennende Inhaltsstoffe in ihrer natürlichen Form, z.B. in Kaffee oder Tee, und versuchen Sie, weniger Kalorien aufzunehmen, als Sie verbrennen, um ein optimales Kaloriendefizit zu erreichen.

Wissenschaftliche Quellen:

(1) Reza Tabrizi , Parvane Saneei , Kamran B Lankarani , Maryam Akbari , Fariba Kolahdooz , Ahmad Esmaillzadeh  , Somayyeh Nadi-Ravandi , Majid Mazoochi , Zatollah Asemi : The Effects of Caffeine Intake on Weight Loss – Crit Rev Food Sci Nutr . 2019;59(16):2688-2696. (Stand 19.05.2020)

(2) Scientific opinion on the safety of green tea catechins – https://efsa.onlinelibrary.wiley.com/doi/epdf/10.2903/j.efsa.2018.5239 (Stand 19.05.2020)

(3) A G Dulloo , J Seydoux, L Girardier, P Chantre, J Vandermander: Green Tea and Thermogenesis – Int J Obes Relat Metab Disord . 2000 Feb;24(2):252-8. doi: 10.1038/sj.ijo.0801101. (Stand 19.05.2020)

(4) Dominik H Pesta and Varman T Samuel: A high-protein diet for reducing body fat: mechanisms and possible caveats – doi: 10.1186/1743-7075-11-53. (Stand 19.05.2020)

(5) Ismael Campos-Nonato, Lucia Hernandez, und Simon Barquera: Effect of a High-Protein Diet versus Standard-Protein Diet on Weight Loss and Biomarkers of Metabolic Syndrome: A Randomized Clinical Trial – doi: 10.1159/000471485 (Stand 19.05.2020)

(6) Joanne Slavin. Fiber und Prebiotics: Mechanisms and Health Benefits – doi: 10.3390/nu5041417 (Stand 19.05.2020)

(7) David H St-Pierre , Rémi Rabasa-Lhoret, Marie-Eve Lavoie, Antony D Karelis, Irene Strychar, Eric Doucet, Lise Coderre: Fiber Intake Predicts Ghrelin Levels in Overweight and Obese Postmenopausal Women – PMID: 19369431 DOI: 10.1530/EJE-09-0018 (Stand 19.05.2020)

(8) James M. Lattimer und Mark D. Haub: Effects of Dietary Fiber and Its Components on Metabolic Health – doi: 10.3390/nu2121266 (Stand 19.05.2020)

(9) Y Radha Krishna, MBBS, V Mittal, MD, P Grewal, MD, MI Fiel, MD, und T Schiano: Acute liver failure caused by ‘fat burners’ and dietary supplements: A case report and literature review – doi: 10.1155/2011/174978 (Stand 19.05.2020)

(10) Thomas Kearney, Nora Tu, Christine Haller: Adverse Drug Events Associated With Yohimbine-Containing Products – PMID: 20442348 DOI: 10.1345/aph.1P060 (Stand 19.05.2020)

Über den Autor

Susanne

Hallo, mein Name ist Susanne und bin 42 Jahre alt. Ich habe bereits 30kg in nur 4 Monaten abgenommen. Dabei musste ich weder hungern, verzichten noch einer komplizierten Diät folgen. Dabei hatte ich eine wirkungsvolle Unterstützung von einigen "Abnehmpillen" ohne die der Weg nicht so einfach wäre. Genau diesen Weg möchte ich mit Dir teilen und durch meine Geschichte Dich zum Nachmachen animieren!
[Wie ich das geschafft habe - Introartikel]

Einen Kommentar hinterlassen