Test & Vergleich

Sliminazer Praxistest

Sliminazer

Mit einem Pflaster praktisch und schnell abnehmen – das klingt doch zu schön, um wahr zu sein. Laut dem Hersteller Sliminazer soll dies aber ohne Probleme möglich sein. Bereits innerhalb weniger Wochen können unliebsame Pfunde verschwinden und die Traumfigur in die Nähe rücken.

Doch nicht nur das Gewicht auf der Waage soll nach unten sinken. Damit der Körper lange gesund und fit bleibt, muss der Stoffwechsel gut arbeiten. Auch dabei soll das Produkt Sliminazer helfen.

Wer unter einem zu hohen Appetit und dem Verlangen, dauernd etwas essen zu wollen, leidet, der kann Sliminazer als Appetithemmer einnehmen und von den damit einhergehenden Vorteilen profitieren. 

Folgendes Diät Präparat wurden von uns persönlich getestet, konnte jedoch keine zufriedenstellenden Ergebnisse erzielen. Alle Informationen stammen aus objektiven Studien sowie vertrauenswürdigen und medizinisch geprüften Stellen. Die Quellen dazu finden Sie ganz unten im Artikel. Meine persönlichen Erfahrungen mit Abnehm-Pillen, die wirken habe ich in “Susannes unglaubliche Erfahrungen mit Abnehmpillen” niedergeschrieben – zum Lesen lade ich Sie ganz herzlich ein!

Was verspricht der Hersteller?

Laut den Aussagen des Anbieters kann das Pflaster Sliminazer das Gewicht der Anwender innerhalb von 30 Tagen reduzieren und den Stoffwechsel ankurbeln. Häufig nämlich liegt der Grund im Übergewicht auch darin, dass der gesamte Organismus nicht korrekt arbeitet. In diesem Fall können die Pflaster Abhilfe schaffen.

Ich war überrascht über die Vorteile, die mit diesem Pflaster einhergehen sollen – vor allem, wenn man bedenkt, dass das Pflaster einfach nur auf die Haut aufgeklebt wird. Die Aussage, dass das Pflaster den Appetit hemmen kann, gefiel mir sehr gut. Vor allem aus dem Grund, weil ich immer gerne sehr viel esse und oftmals nicht stoppen kann.

Ein weiteres Versprechen vom Hersteller ist, dass das Abnehmen ohne Sport oder Ernährungsumstellung vonstattengehen kann. Ob das wirklich stimmt, ist fraglich. Es machte mich auf jeden Fall neugierig. 

Überblick über die Inhaltsstoffe

Wer sich für ein Nahrungsergänzungsmittel oder ein anderes Produkt entscheidet, der sollte unbedingt auf die Inhaltsstoffe achten. Gerade, wenn es darum geht, die eigene Gesundheit zu stärken. Viele Produkte beinhalten Stoffe, die niemand im Körper haben möchte. Doch bei Sliminazer soll dies anders sein. Das Pflaster soll nur jene natürlichen Stoffe enthalten, die dem Körper besonders guttun und sehr wirkungsvoll sind. 

Sliminazer1jpg

Dazu zählen folgende Stoffe: 

Acai Beeren

Dadurch, dass diese exotischen Beeren sehr viele Ballaststoffe enthalten, sind sie gut zur Förderung der Verdauung. Zudem können sie auch den Stoffwechsel ankurbeln.

Grüner Tee Extrakt

Wer sich bereits mit dem grünen Tee beschäftigt hat, der weiß, dass dieser viele positive Auswirkungen auf den menschlichen Körper haben kann. Dazu gehört auch die Eigenschaft, den Appetit zu hemmen. 

Cayennepfeffer

Schwarzer Pfeffer macht nicht nur Gerichte extrem schmackhaft, sondern kurbelt die Durchblutung im Verdauungsapparat an. Außerdem hilft er dabei, den Stoffwechseln in Schwung zu bringen. Viele Personen berichten auch von appetithemmenden Eigenschaften. 

Guarana Extrakt

Dieser Stoff hilft dabei die Konzentration zu erhöhen. 

L-Carnitin

Diese Aminosäure hilft dabei, überschüssiges Fett zu verbrennen. Demnach ist L-Carnitin ideal für alle Produkte, mit denen Menschen Pfunde verlieren möchten. 

Garcinia Cambogia 

Darin ist die sogenannte Hydroxycitric Säure enthalten, die das Hungergefühl drastisch lindern kann. Demnach haben Menschen, die diese Zutat zu sich nehmen, viel weniger Appetit und nehmen dadurch weniger Kalorien zu sich. 

Laut dieser oben angeführten Angabe enthält das Produkt keine schädlichen Stoffe. Ob der Hersteller dennoch andere Inhaltsstoffe beimengt, die nicht kennzeichnungspflichtig sind, kann man nicht sagen. 

Welche positiven Meinungen haben Anwender?

Wer auf Seriosität und Ehrlichkeit Wert legt, der sollte bei den Bewertungen von Sliminazer skeptisch bleiben. Auch, wenn auf der Seite diverse positive Rückmeldungen zu finden sind, gibt es andere Meinungen, die behaupten, dass diese Rezensionen Fake sind.

Falls man den Berichterstattungen aber Glauben schenken kann, dann soll das Pflaster auf jeden Fall beim Gewichtsverlust helfen und dazu führen, dass Menschen fitter und gesünder werden.

Die Anwendung des Pflasters ist auf jeden Fall sehr leicht. Dadurch, dass es nur auf eine unbehaarte, saubere und trockene Stelle aufgeklebt werden muss, kann es jeder ohne viel Aufwand anwenden. 

Ihre Erfahrung Zählt
Haben Sie bereits Erfahrung mit “Sliminazer” oder einer anderen Abnehmpille sammeln können – dann erzählen Sie uns davon! Schreiben Sie ein öffentliches Kommentar unter dem Artikel oder senden Sie uns einfach eine E-Mail an: [email protected]

Gibt es negative Rezensionen bei Sliminazer?

Experten betonen, dass die Wirkung von Sliminazer nicht gut ist. Genau diese Erfahrung habe ich selbst auch gemacht. Auch, wenn die Anwendung sehr praktisch ist und keinen großen Aufwand bedeutet, konnte ich keine positiven Seiten am Produkt feststellen. Ich habe es nach den Hinweisen des Herstellers angewendet – dennoch gab es keine positiven Veränderungen. 

Laut Hersteller müssten die Gewichtsverluste auch dann eintreten, wenn kein zusätzlicher Sport ausgeübt wird bzw. keine Umstellung der Ernährung erfolgt. Bei mir war das leider nicht so. Deshalb bin ich sehr skeptisch und kann keine positiven Bemerkungen bezüglich des Pflasters tätigen. 

Kann die Anwendung vom Sliminazer gefährlich sein?

Wenn Menschen das Pflaster richtig anwenden, dann kann theoretisch nichts passieren. Das einzige Problem, das auftreten kann, ist, dass das Pflaster nicht hält, wenn man es nicht korrekt anbringt. Zudem können empfindliche Menschen, die gegen den ein oder anderen Inhaltsstoff allergisch reagieren, Symptome zeigen. Doch in diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass Sie die Zutatenliste lesen. Einige sensibel reagierende Anwender berichten über Juckreiz, leichten Verbrennungen oder Hautirritationen an den Stellen, wo das Pflaster aufgetragen wurde. Ansonsten finde ich keine Gefahren, die mit der Anwendung vom Pflaster einhergehen – viel mehr ist das Problem, dass Sliminazer einfach nicht wirkt. 

Welche Alternativen gibt es zum Sliminazer?

Natürlich muss niemand auf das Pflaster zurückgreifen, wenn er abnehmen möchte. Ich habe das Pflaster auch nach wenigen Wochen abgesetzt, da es keine Resultate gebracht hat. Zudem wollte ich endlich etwas Neues ausprobieren, nachdem ich viele negative Rezensionen bezüglich Sliminazer gelesen habe. 

Das Internet ist voll von verschiedenen Produkten, die bei verschiedenen Problemen, die mit dem Thema Gewichtsreduktion einhergehen, helfen können. In erster Linie können Appetithemmer sehr gut sein, um sein Übergewicht loszuwerden. Das ist vor allem für Menschen, wie mich, gut – ich kann nämlich große Portionen essen, obwohl ich schon satt bin. 

Nach der Anwendung von Sliminazer habe ich noch eine Reihe anderer – laut den Herstellern guten – Produkten ausprobiert. 

Dazu zählte beispielsweise der Fatburner “Nutrics FLATBRN”, der vor allem für Veganer sehr gut geeignet ist. Wer auf natürliche Zutaten viel Wert legt, der ist hier bestens bedient.

Nutrics FLATBRN 90 Kapseln I 100% Vegane Kombination I Made in Germany
  • ZUTATENKOMPLEX: L-Carnitin, Weiße Weidenrinde (15% Salicin), Koffein, Grüner Tee Extrakt (20% Polyphenole), Ingwerwurzel Pulver, Schwarzer Pfeffer Extrakt (90% Piperin), Chromium picolinat

Laut Hersteller sind hier nur gute pflanzliche Stoffe enthalten. Zu den Inhaltsstoffen zählen beispielsweise Koffein, Grüner Tee, Ingwerwurzel Pulver, Schwarzer Pfeffer und viele weitere.

Auch, wenn die Inhaltsstoffe gut waren, konnte ich mich mit dem Produkt einfach nicht anfreunden. Der Grund liegt wohl darin, dass ich mich nachher immer sehr aufgebläht gefühlt habe. Deshalb habe ich Nutrics FLATBRN nach wenigen Wochen abgesetzt und mich auf die Suche nach einer Alternative gemacht. 

In diesem Zusammenhang bin ich dann auf folgendes Produkt gestoßen: Orlistat HEXAL. Das Produkt aus der Apotheke hilft dabei, das Gewicht zu reduzieren, indem die Fettaufnahme gehemmt wird.

Zudem wirkt es sich allgemein beschleunigend auf den Körper und den Stoffwechsel aus. Dadurch können überschüssige Pfunde abgebaut werden. Laut den Versprechungen des Herstellers soll man mithilfe des Produkts bis zu 50 % mehr als bei einer normalen Diät abnehmen können.

Das klingt zu schön, um wahr zu sein. Der Wirkstoff ist Orlistat, daneben sind noch viele weitere Zutaten enthalten, dessen Namen ich nicht aussprechen kann.

Mit der Zeit fühlte ich mich mit der Einnahme nicht mehr wohl. Ich hatte nämlich gehört, dass die Wirkstoffe in Produkten so natürlich wie möglich sein sollen. Meiner Meinung nach war dies in Orlistat HEXAL aber nicht gegeben. Aus diesem Grund habe ich es abgesetzt. Ich wog zwar immer noch gleich viel und auch meine Figur hatte sich kaum verändert – doch ich wollte die Tabletten nicht mehr schlucken. Die Wirksamkeit war überschaubar, deshalb belegt “Orlistat HEXAL” nur den 4. Platz in unserem Fatburner Test.

Durch eine Freundin bin ich auf mein nächstes Produkt gestoßen, das mir scheinbar bei der Gewichtsreduktion helfen sollte. plantoCAPS EA Kapseln sollen dem Mann und der Frau dabei helfen, abzunehmen. Dank der darin enthaltenen Inhaltsstoffe wirken sich die Tabletten positiv auf das Gewicht aus. Der Hersteller betont zwar, dass das Produkt nur dann hilft, wenn man sich auch sonst gesünder ernährt – doch für mich war das kein Problem. Ich wollte mich sowieso gesünder ernähren und damit hatte ich mehr Motivation. Die Zutaten sind natürlich, vegan, ohne künstliche Zusatzstoffe und glutenfrei. So können die Tabletten von vielen Menschen eingenommen werden. 

Zu den wichtigsten Zutaten gehören:

  • Chlorella
  • Ginsengwurzel
  • Kakaobohnen Extrakt

Das hört sich alles sehr gut an und ich muss sagen, dass ich zu Beginn echt positiv überrascht war, da ich doch den ein oder anderen Kilo abgenommen habe. Das hat aber nicht lange gehalten, dann bekam ich Probleme mit der Verdauung und habe es abgesetzt. 

Dann endlich traf ich im Gespräch mit meiner Schwägerin auf PhenQ und Hello Slim, die endlich mein Gewicht reduzieren sollten. Auch, wenn die anderen Produkte nicht schlecht waren, bin ich erst durch die Kombination von PhenQ und Hello Slim (Detox-Tee) mit meiner Figur richtig zufrieden. Alle weiteren Informationen zu meiner Abnehmgeschichte lesen Sie in diesem Artikel. 

Über den Autor

Susanne

Hallo, mein Name ist Susanne und bin 42 Jahre alt. Ich habe bereits 30kg in nur 4 Monaten abgenommen. Dabei musste ich weder hungern, verzichten noch einer komplizierten Diät folgen. Dabei hatte ich eine wirkungsvolle Unterstützung von einigen "Abnehmpillen" ohne die der Weg nicht so einfach wäre. Genau diesen Weg möchte ich mit Dir teilen und durch meine Geschichte Dich zum Nachmachen animieren!
[Wie ich das geschafft habe - Introartikel]

Einen Kommentar hinterlassen